Über uns


Transparenz

Wenn wir Transparenz von den Zoo-Gefangenschaften einfordern oder einklagen, müssen wir dieser Forderung auch selbst nachkommen. Da „EndZOO Deutschland e.V.“ für das Gemeinwohl tätig ist, wollen wir der Gemeinschaft auch sagen welche Ziele wir anstreben, woher unsere Mittel stammen, wie wir sie verwenden und wer bei uns die Entscheidungsträger*Innen sind.

mehr erfahren


Hauptziel

Hauptziel unserer Arbeit ist das Recht auf Leben, ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung für nicht domestizierte, nicht-menschliche Tiere (hier so genannte Wild- oder Zootiere) einzufordern, zu schützen und/oder zu bewahren. Dies betrifft vornehmlich nicht-domestizierte nicht-menschliche Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum und/oder in der Gefangenschaft der zoologischen Einrichtungen wie Zoos, Wildparks, Safariparks, Tierparks, Tiergärten, Vogelparks, Delphinarien und anderen Formen.


Geschichte

2010 treffen sich erstmals Tierschützer*Innen und Tierrechtler*Innen aus Deutschland und Österreich zu einem Gründungstreffen in München. Schnell sind sich alle einig, dass das Thema „Zoo-Gefangenschaft“ in beiden europäischen Ländern kaum oder nur wenig kritische Beachtung in der Öffentlichkeit findet. Viele etablierte Tierschutzverbände missachten bis heute den grundsätzlichen Rechtsanspruch „nicht-menschlicher Tiere“ auf Freiheit und Selbstbestimmung. Folge der Ignoranz ist ein mehr als gemäßigter und eher unkritischer Umgang mit den Zoo-Speziesisten. Das soll sich mit dem Projekt „EndZOO“ nun endlich ändern.


Tierrechte

Alle nicht-menschliche Tiere haben, analog Menschenrechte, das unverletzliche Recht auf Leben, auf Freiheit, auf Selbstbestimmung und psychischer und physischer Unversehrtheit. EndZOO vetritt diese Auffassung und hat sich die Anerkennung der Tierrechte zu einem Ziel des vereines gemacht.


Erfolge

Wenn die Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung von EndZOO für die nicht-menschlichen Tiere in den Zoo-Gefangenschaften in irgendeiner Form zu einem großen oder auch nur kleinen Erfolg führt, dann werden wir über dieses Ereignis hier ausführlich berichten. Jeder noch so kleine Erfolg ist ein Schritt in Richtung unseres großen Vereinszieles: „Für ein Ende aller Zoo-Gefangenschaften!“