#11 – Zoo Frankfurt: Tödliche Zeiten für Frankfurts Nashörner?

Pressemitteilung #11/ 2012

 

Zoo Frankfurt: Tödliche Zeiten für Frankfurts Nashörner?

EndZOO International fordert Gnadenbrot statt Abschiebung in Wilderer-Land

18.04.2012

Frankfurt. Die vom Zoo Frankfurt geplante Auswilderung der zwei Nashörner TSORORO und KALUSHO im Sommer dieses Jahres stößt auf scharfe Kritik der internationalen Tierschutzorganisation EndZOO. Nach Ansicht der Organisation sei die Abschiebung der beiden Nashörner in das für Nashörner gefährlichste Gebiet der Erde, verantwortungslos und ein Skandal. EndZOO fordert daher einen Abschiebestopp und ein lebenslanges Gnadenbrot für die Spitzmaulnashörner TSORORO und KALUSHO.

Zudem habe das Vorhaben offenbar keinen Artenschutz- sondern eher einen kommerziellen Zoo-Hintergrund. Denn TSORORO ist aufgrund von Eileiterproblemen eigentlich unfruchtbar und KALUSHO hat mit erheblichen Kalkablagerungen in diversen Organen zu kämpfen. Angesichts der seit mehr als 10 Jahren andauernden Rhino-Fortpflanzungsprobleme im Zoo Frankfurt ist es mehr als unwahrscheinlich, dass sich die beiden Tiere doch noch, und gerade in Afrika, fortpflanzen. Eine Abschiebung mache aber dafür den Weg für neue und zuchtfähige Nashörner in Frankfurt frei und erhöhe somit die Chance auf Nashornbabys. Diese locken wiederum massenhaft Besucher an und spielen Geld ein.

Diese beiden Nashorn-Wildfänge können in Gefangenschaft bis zu 45 Jahre alt werden. Der Frankfurter Zoo müsste sich also auf fast 20 kostenintensive Gnadenbrotjahre für die zuchtunfähigen Tsororo und Kalusho einrichten. Und das ohne jegliche Aussicht auf umsatzsteigernde Nashornbabys. Kein Wunder also, dass Frankfurt beide Nashörner unter dem Vorwand des Artenschutzes jetzt loswerden will , so EndZOO-Sprecher Frank Albrecht. Dass bereits zwei von drei Frankfurter Nashörnern (Akura, Dzimba und Hama) kurz nach ihrer Auswilderung starben, ist auch ein Beleg dafür, dass die jetzt erneut geplante Abschiebung kaum positive Vorzeichen hat. Diese Aktion hat nichts mit Tier- und Artenschutz zu tun.

Ausführliche Hintergrundinformationen zur fragwürdigen Abschiebung lesen Sie Hier!

EndZOO ist eine internationale Tierrechts-, Tierschutz- und Artenschutzorganisation. Wir setzen uns für ein Ende aller Zoo-Gefangenschaften ein. Wir fordern zudem weitestgehend bessere Haltungsbedingungen für die Tiere in den Gefangenschaften und treten für Schutz und Erhalt ihrer natürlichen Lebensräume in Freiheit ein.

Schreibe einen Kommentar