Transparenz

(Stand 19.09.2018)

Wenn wir Transparenz von den Zoo-Gefangenschaften einfordern oder einklagen, müssen wir dieser Forderung auch selbst nachkommen. Da „EndZOO Deutschland e.V.“ für das Gemeinwohl tätig ist, wollen wir der Gemeinschaft auch sagen welche Ziele wir anstreben, woher unsere Mittel stammen, wie wir sie verwenden und wer bei uns die Entscheidungsträger*Innen sind. Um der Transparenz weitestgehend Rechnung zu tragen, haben wir uns die zehn Punkte des Trägerkreises Initiative Transparente Zivilgesellschaft zur Maßgabe gemacht und machen folgende Informationen öffentlich. Wir streben an, auch Unterzeichner*Innen dieser Initiative zu werden.

1.Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Kurzname: „EndZOO“

Name: „EndZOO Deutschland e.V.“

Adresse: In der Au 14; 72622 Nürtingen

PF-Adresse: Postfach 1141; 72601 Nürtingen

Tel.: 0049 (0) 7022 78 96 916

Fax: Wegen technischen Problemen, noch nicht vorhanden! Bitte kontaktieren Sie uns schriftlich per Briefsendung oder E-Mail!

E-Mail: Kontakt(at)endzoo.de

Vereinsgründung: 16.05.2014

Eintragung im Vereinsregister des Amtsgericht Stuttgart unter Vereinsregister-Nummer.: VR 721384 (am 07.01.2015)

2. Satzung und Ziele

Satzung (PDF)

Ziele (Kurzfassung):

EndZOO ist eine Tierrechts-, Tierschutz- und Artenschutzorganisation.

Tierrecht – EndZOO setzt sich in erster Linie für die schnellstmögliche Anerkennung der Tierrechte ein. Im speziellen und vordergründig für so genannte Wildtiere in den Zoo-, Safari-, Tierpark- oder Tiergarten-Gefangenschaften.

Tierschutz – Bis zur Verankerung der Tierrechte ins Grundgesetz und deren gesellschaftlichen Anerkennung setzt sich EndZOO ebenso dafür ein, dass den nicht-menschlichen Tieren, bis zum unumgänglichen Auslaufen (Ende) aller Zoo-Gefangenschaften, eine Gefangenschaftshaltung unter weitestgehender Leidminderung (Tierschutz) ermöglicht wird.

Artenschutz – Zudem setzt sich EndZOO für eine schnelle Umverteilung aller, der für einen wahrhaft effektiveren Artenschutz, notwendigen finanziellen und personellen Zoo-Mittel und -Ressourcen ein. Gelder und personeller Aufwand der hoch ineffektiven, verschwenderischen, tierausbeuterischen und unrechtmäßigen Zoo-Gefangenschaften müssen für den vielfach effektiveren Erhalt, Schutz und Neuschaffung von Lebensräumen aller so genannten Wildtierarten verwendet werden. Zudem möchte EndZOO die vegane Lebensweise als wertvollen Artenschutzbeitrag u.a. durch Aufklärung fordern und fördern.

Weitere Ausführungen!

3.Bescheides des Finanzamtes

„EndZOO-Deutschland e.V.“ fördert den Tierschutz (gemeinnütziger Zweck i. S. v. § 52 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 der Abgabenordnung) und hat dementsprechend einen Freistellungsbescheid zur Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer vom 25.04.2017 für den Zeitraum 2014 bis 2015 vom Finanzamt Nürtingen (Steuernummer 74091/05885) erhalten.

Hinweis: Unser Freistellungsbescheid (25.04.2017+5 Jahre) berechtigt uns, bis auf Widerruf der entsprechenden Behörden, zur „Ausstellung von Zuwendungsbescheiden“ bis zum 25.04.2022. Zitat aus unserem Bescheid: „Zuwendungsbestätigungen für Spenden und ggf. Mitgliedsbeiträgen dürfen nur ausgestellt werden, wenn das Datum des Freistellungsbescheides NICHT LÄNGER ALS FÜNF Jahr zurükliegt.“

4.Namen der Entscheidungsträger*innen

  • – die Mitgliederversammlung
  • – Frank Albrecht, 1.Vorsitzender
  • – Erich Goschler, stellvertretender Vorsitzender
  • – Annett Albrecht, Schriftführerin

5.Tätigkeits-/ Jahresbericht

(Klicken Sie auf das Foto des gewünschten Berichtes!)

EndZOO Jahresbericht 2014/ 2015

EndZOO Jahresbericht 2016

Direktlinks:

EndZOO-Jahresbericht 2014/2015 (PDF)

EndZOO-Jahresbericht 2016 (PDF)

Aktueller Hinweis: Der Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2017 ist in Arbeit und erscheint Anfang Oktober.

6.Personalstruktur

Die Umsetzung der Ziele erfolgt bei „EndZOO Deutschland e.V.“ derzeit ausschließlich nur über das Ehrenamt. Zusätzlich zu den ordentliche Mitglieder*Innen und dem Vorstand unterstützen uns weitere ehrenamtliche EndZOO-Aktivist*Innen bei unserer Arbeit.

7.Mittelherkunft

EndZOO finanziert sich zu 100 Prozent aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Wir geben nicht mehr Geld aus als wir einnehmen. Mit der Bildung von Rücklagen soll zukünftig vorgesorgt werden. EndZOO besitzt kein Vermögen.

Genauere Details finden Sie im Jahresbericht:

EndZOO-Jahresbericht 2014/2015 (PDF)

EndZOO-Jahresbericht 2016 (PDF)

8.Mittelverwendung

EndZOO Deutschland e.V. hat vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 297,30 Euro ausgegeben. Der Anteil der Verwaltungskosten betrug 0 Prozent.

Genauere Details finden Sie im Jahresbericht:

EndZOO-Jahresbericht 2014/2015 (PDF)

EndZOO-Jahresbericht 2016 (PDF)

9.Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten

Es besteht enge Zusammenarbeit mit dem Verein „EndZOO Österreich“, dem Österreichischen Tierschutzvereinund dem „Great Ape Project“. Zudem gibt es lose Zusammenarbeiten mit anderen Tierrechts- und Tierschutzvereinen.

10.Zahlungen von Personen oder Institutionen, die mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

„EndZOO Deutschland e.V.“ erhielt 2014/2015 keine Zahlungen, die über zehn Prozent der gesamten Jahreseinnahmen ausmachten.

Frank Albrecht (1.Vorsitzender EndZOO Deutschland e.V.)

15.07.2018