Unfälle 1990-1999

Unfälle in Zoo-Gefangenschaften (1990-1999)

(Stand 09.01.2014)

→ Eine Dompteurin im kanadische Tierpark „Sealand oft the Pacific“ (CA) rutsch aus und stürzt in das Orca-Wal-Becken. Als die Frau herausklettern will, ziehen Wal Tillikum sie wieder zurück ins Wasser. Er schleudert sie im Wasser hin- und her bis sie ertrinkt. (180)

→ Ein Wolf biss einem 2jährigen Mädchen im Tierpark Bischofswerda (Sachsen) durch die Gitter hindurch den rechten Arm ab. (22)

→ Ein neunjähriges Kind (7) wollte Kodiakbär MISCHKA im Delitzscher Tiergarten (DE) Rosenblätter zum Essen geben. Bär MISCHKA riss ihr den Arm ab, als sie ihn durch das Gitter. Der Arm konnte nicht wieder angenäht werden. (21)

→ Ein Besucher kletterte über die Absperrung des Bärenzwingers im Tierpark Bischofswerde (Sachsen) und wurde von einem Bären am Arm gegriffen und an das Gitter gezogen. Mitarbeiter konnten den Bären mit Hilfe eines Wasserstrahles abschrecken. Der Mann musste ins Krankenhaus. (23)

→ Ein Vater und seine Tochter besuchen den Bärenzwinger Bernburg (Deutschland/ Sachsen-Anhalt). Beim Versuch dem Bären MISCHKA Kekse durch das Gitter zu reichen packt der Bär den Arm des Familienvaters. Der man verliert seinen Arm und trägt seither eine Prothese. (114)

Schimpansen griffen zwei Wärter im Tierpark Narbonne (FR) an. Die Männer wollten neben dem Gehege eine Decke reparieren. Die Schimpansen fühlten sich dadurch gestört und zerschlugen die drei Zentimeter dicke Glasscheibe. (10)

→ In Nürnberg (DE) ist ein junger Mann in das Löwengehege des Tiergartens geklettert und wurde dort von den Raubtieren getötet. (9)

→ Ein Mann springt im Zoo Berlin in den Tigerkäfig und stirbt. (12)

→ Ein junger Norweger ist im Zoo der russischen Stadt Kaliningrad (RU) von drei Bären getötet worden. (163)

→ Jean Ducuing, der Direktor des Zoos von Pessac in der Nähe von Bordeaux (FR) ist durch seinen Tierpark geradelt und wurde dann plötzlich von einem siebenjährigen Nilpferd-Bullen namens ,,KOMIR“ attackiert und niedergetrampelt. Das Tier hat den Zaun seines Geheges überwunden. Der Zoodirektor war sofort tot. (33)

Orang-Utan PENDEK beißt im Zoo Berlin (DE) seinen Wärter Alex G. in den Oberarm und in den Fuß. Schwer verletzt kommt der Wärter ins Krankenhaus. (36)

→ Im Seaworld Abenteuerpark in San Diego (US) biss Orca-Wal KASATKA ihren Trainer Ken Peters und schleudert ihn durch die Luft. 2006 wird die Killerwaldame ein zweites Mal zuschlagen. (161)

→ Im Safaripark von El Verger (ES) verließ ein deutsches Paar ihr sicheres Auto im Raubtierteil und wurden von den Raubkatzen getötet. (38)

→ Ein Mitarbeiter von „SeaWorld“ in Orlando (US) findet im Becken eines Orca-Wales eine unbekleidete Männerleiche. Der Mann war nach der Schließung des Parks ins Becken von Orcal-Wal TILIKUM gestiegen und „leichte Beute“. (180)

→ Ein Kind überklettert im Zoo Hellbrunn (AT) ein Gitter zu den Leoparden und fällt hinein. Es wird angegriffen und schwer verletzt. Ein anderer Besucher kann das Kind retten. (230)

→ Ein Besucher versuchte in einem Bärenpark bei Berghausen (AT) einem Bären Nahrung durch das Gitter zu reichen. Der Bär packte sich den Arm des Besuchers und verletzte ihn schwer. (231)

→ Ein Wärter verlässt im Tigergehege des Safaripark Gänserndorf (AT), entgegen den Vorschriften, sein Auto und wird von den Tiger getötet. (232)

Orang-Utan WLADIMIR des Tiergarten Schönbrunn (AT) beißt den Finger eines 30-jährigen Wärters ab. Wladimir galt bis dahin als friedlich. (233)

→ Durch eine nicht gesicherte Tür zum Bärenhaus gelangte ein Junge ins Innengehege der Bären im Alpenzoo Innsbruck (AT). Dort wird er von einem Bären angegriffen und schwer verletzt. (235)

→ Ein Bison versucht aus seinem Gehege im Tierpark Herberstein (AT) zu fliehen und verletzt dabei einen Besucher leicht. (238)

→ Zwei Jaguaren gelang die Flucht im Zoo Doue-la-Fontaine (FR). Außerhalb ihres Geheges griffen die Tiere eine siebenköpfige Familie an. Ein 4-jähriges Kind starb und dessen Vater wurde schwer verletzt. Einer der Jaguare wurde erschossen, der andere wurde eingefangen aber anschließend durch eine Giftspritze ermordet. (35)

Zu den Unfällen „2000-2003 – HIER KLICKEN!

Hinweis

Um die Quellenangaben einsehen zu können benötigen Sie ein „LOGIN-Passwort“!

Bitte Kontaktieren Sie uns im Vorfeld! Hier geht es zum Kontaktformular!

Hier geht es zu den Quellenangaben!

Zu den entsprechenden Länderabkürzungen finden Sie HIER ausführlichere Informationen!

Schreibe einen Kommentar